Kniprodestraße 31

Hochbau

Lage:
Berlin-Prenzlauer Berg
Zeitraum:
2021 bis 2022
Bauherr:
Land Berlin (Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin), c/o BIM GmbH
Architekt:
Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH

SCHÄLERBAU Berlin hat im Frühjahr 2021 die Submission für das Projekt "TFA Kniprodestraße 31" gewonnen und den Auftrag für das Bauvorhaben erhalten. Hierbei handelt es sich um die Herrichtung des Technischen Finanzamtes Berlin.

Das KJS-Hochhaus, ein 1974 erbauter Elfgeschosser in der damals typischen Plattenbauweise, steht seit rd. 20 Jahren leer. Seit Sommer 2021 wird das Haus saniert und durch einen Neubau ergänzt. 

Der Neubau ist ein Erweiterungsbau, der in Stahlbetonbauweise geplant wurde und Technik- und Besprechungsräume beinhalten wird.

Der Beginn der Rohbauarbeiten war im Juli 2021.

 

Bauwerkslänge: 55,85 m

Breite: 17,50 m